Warum sind Hebammen so wichtig?

Warum sind Hebammen wichtig

Sicher kannst Du Dich noch daran erinnern, als Dir klar wurde, dass Du schwanger bist. Am Anfang kann man es fast gar nicht glauben. Und doch beginnt mit einem positiven Schwangerschaftstest eine aufregende Zeit: Alles verändert sich und viel Neues kommt auf Dich als werdende Mutter bzw. auf Euch als Paar zu. Ob in der Schwangerschaft, unter Geburt oder im Wochenbett: In dieser intensiven Lebensphase ist Deine Hebamme als Ansprechpartnerin für alle Deine Sorgen und Fragen rund um Schwangerschaft, Geburt und die Zeit danach für Dich da. Sie ist Deine Vertraute für alle Herausforderungen, sei es auf körperlicher Ebene (bei Schwangerschaftsbeschwerden, Geburt, Versorgung nach Geburt, Versorgung der Geburtsverletzungen, Beratung zur Rückbildung, Versorgung des Neugeborenen etc.) oder auf psychischer Ebene (Besprechen von Ängsten vor Geburt, Vorbereitung/Beratung zur neuen Lebenssituation, Unterstützung beim Start in den Familienalltag). Du kannst auf Deine Hebamme zählen und hast mit Ihr eine echte Expertin an Deiner Seite. So kannst Du Dich noch viel mehr darauf konzentrieren diese wunderschöne Zeit zu genießen.

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Passend zum Thema

Ist Deine Frage nicht dabei?

Stell uns Deine Frage und hilf damit anderen Lesern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hebamme Henrike
Hebamme Henrike

Hallo, ich bin Henrike und habe diese Frage für Dich beantwortet. Lass mich doch in den Kommentaren wissen, ob Du etwas vermisst oder noch Fragen hast. Liebe Grüße!

Einfach suchen

Bleib informiert

Nach oben