Wie lange kommt die Hebamme zu mir?

Wie lange kommt die Hebamme

Eine Hebamme kann Dir schon während der gesamten Schwangerschaft mit Rat und Tat zur Seite stehen. Sie führt Schwangerschaftsvorsorgen durch, gibt Geburtsvorbereitungskurse und ist Dein erster und vertrauensvoller Ansprechpartner für Probleme und Fragen. Die meisten Hebammentätigkeiten werden vollständig von den Krankenkassen übernommen. Bei Unsicherheiten informiere Dich einfach im Vorfeld bei Deiner zuständigen Krankenkasse über alle möglichen Hebammenleistungen. Doch keine Sorge, in der Regel wird alles von den Kassen übernommen.

Im Wochenbett stehen Dir in den ersten 10 Tagen maximal 2 Hebammenbesuche täglich zu, was häufig jedoch gar nicht in Anspruch genommen wird. Ab dem 10. Lebenstag bis zur 12. Lebenswoche Deines Kindes kann Dich Deine Hebamme bis zu 16 Mal zu Hause besuchen oder telefonisch beraten. Zudem gibt es bis zum Ende der Stillzeit weitere 8 Besuche für Still- und Ernährungsberatung. Bei schweren Still- oder Gedeihstörungen des Kindes kann Dich Deine Hebamme mit einem entsprechenden Attest eines Arztes so lange betreuen, wie der Arzt es für nötig hält.

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Passend zum Thema

Ist Deine Frage nicht dabei?

Stell uns Deine Frage und hilf damit anderen Lesern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hebamme Nathalie
Hebamme Nathalie

Hallo, ich bin Nathalie und habe diese Frage für Dich beantwortet. Lass mich doch in den Kommentaren wissen, ob Du etwas vermisst oder noch Fragen hast. Liebe Grüße!

Einfach suchen

Bleib informiert

Nach oben