Ist eine Hebamme zu Hause Pflicht?

Die Hebamme zu Hause

Diese Frage ist wirklich interessant und vermutlich stellst Du sie Dir, weil in Deutschland alles irgendwie geregelt ist. Wenn es um Hebammen geht, ist es allerdings etwas anders. Hebammen bieten in Ihrer Rolle ein sehr großes Leistungsspektrum an, das von der Betreuung vor, während und nach der Schwangerschaft über Geburtsvorbereitungskurse bis hin zu Rückbildungskurs und Beikostberatung reicht. In welchem Umfang diese Leistungen von Deiner Krankenkasse übernommen werden, ist relativ genau festgelegt. Es gibt beispielsweise eine vorgegebene maximale Anzahl an Besuchen sowie telefonischer Beratungsgespräche. Ganz konkret sind zum Beispiel für die sogenannte Nachsorge bis zum 10. Lebenstag des Kindes 2 Kontakte pro Tag möglich (in Form von Besuchen und/oder Telefonaten). Ab dem 11. Lebenstag sind es noch 16 Kontakte im Wochenbett insgesamt. Egal über welche Leistungen wir nun sprechen, klar ist: Es besteht für Dich und andere werdende Mamas keine Pflicht sich vor oder nach der Geburt zu Hause durch eine Hebamme betreuen zu lassen. Dennoch können wir Dir eine Betreuung wirklich sehr empfehlen – auch aus eigener Erfahrung. Denn, ob Du es glaubst, oder nicht: Auch wenn Hebammen Mama werden, nehmen diese in der Regel eine Hebamme in Anspruch. Warum ist es sinnvoll, eine Hebamme zu haben? Eine Hebamme überwacht und begleitet nicht nur die Schwangerschaft und das Wochenbett. Sie gibt Euch auch viele wertvolle Tipps und Hilfestellungen für den Umgang mit Eurem Kind und den damit verbundenen Veränderungen in Eurem Alltag. Dazu überwacht sie das Neugeborene nach der Geburt und steht Euch mit Rat und Tat bei allem rund um das Wochenbett zur Seite. Mit Ihr habt Ihr eine Expertin an Eurer Seite, die mit all Ihrer Erfahrung Euch immer ein bisschen weiterbringt. Oder um es salopp zu sagen: In der Regel haben Hebammen schon ziemlich viel gesehen. Und es tut gut zu hören, dass man schon „ganz andere Kinder geschaukelt habe“.

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Passend zum Thema

Ist Deine Frage nicht dabei?

Stell uns Deine Frage und hilf damit anderen Lesern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hebamme Kathrin
Hebamme Kathrin

Hallo, ich bin Kathrin und habe diese Frage für Dich beantwortet. Lass mich doch in den Kommentaren wissen, ob Du etwas vermisst oder noch Fragen hast. Liebe Grüße!

Einfach suchen

Bleib informiert

Nach oben