Arbeitet eine Hebamme mit Homöopathie?

Hebammen und Homöopathie

Wenn Du Dich für Homöopathie interessierst oder außerhalb der Schwangerschaft schon gut Erfahrungen mit Homöopathie gesammelt hast, ist dies auf jeden Fall auch eine Option für die Behandlung von Beschwerden in der Schwangerschaft. Falls Du nur mal davon gehört hast und den Begriff vielleicht noch nicht zuordnen kannst: Homöopathie bezeichnet alternative medizinische Behandlungsmethoden, die in ihrer Definition auf den deutschen Arzt Samuel Hahnemann zurückgehen. Das wichtigste Grundprinzip: Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt. Ganz frei übersetzt: Schneidest Du beispielsweise eine Zwiebel auf, führt dies bei Dir als gesunden Menschen zu Augenjucken, Kitzeln in der Nase, Niesen etc. Dem Ähnlichkeitsgesetz folgend kannst Du Allium cepa Globuli (kleine Kügelchen auf Zuckerbasis mit dem Wirkstoff einer Zwiebel) bei einem Schnupfen einsetzen. Du siehst: Das Prinzip ist leicht zu verstehen. Und wie schon gesagt ist Homöopathie auch in der Schwangerschaft und Stillzeit ein sehr bewährtes Mittel, da eine Vielzahl der gängigen Medikamente für die Behandlung diverser Beschwerden nicht infrage kommen. Du fragst Dich, warum das eigentlich so ist? Die meisten Medikamente wurden aus ethischen und anderen Gründen nie an Schwangeren getestet, sodass von einem Einsatz abgeraten wird. Hierunter fallen bspw. viele Medikamente zur Behandlung von Erkältungen. Dies ist auch der Grund, weshalb viele Hebammen auch homöopathische Mittel empfehlen. Nach einer Empfehlung und Aufklärung zu einem homöopathischen Medikament entscheidest am Ende aber immer Du selbst, ob Du eine Behandlung mit homöopathischen Kügelchen versuchen möchtest oder anderweitige Möglichkeiten in Anspruch nehmen möchtest. Du musst Dich wohlfühlen und das Gefühl haben, dass Dir die Behandlung nutzt.

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Passend zum Thema

Ist Deine Frage nicht dabei?

Stell uns Deine Frage und hilf damit anderen Lesern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hebamme Kathrin
Hebamme Kathrin

Hallo, ich bin Kathrin und habe diese Frage für Dich beantwortet. Lass mich doch in den Kommentaren wissen, ob Du etwas vermisst oder noch Fragen hast. Liebe Grüße!

Einfach suchen

Bleib informiert

Nach oben