Ist eine Hebamme ohne eigene Kinder gut?

Eine Hebamme ohne Kinder

Es gibt eine Vielzahl an Hebammen, die keine eigenen Kinder haben. Diese Hebammen haben ihren Beruf wie jede andere Hebamme gelernt. Eine Hebamme mit eignen Kindern greift noch zusätzlich auf die eigene Erfahrung zurück. Diese Erfahrung ist einmalig, sodass jede andere Schwangerschaft, Geburt und jedes Wochenbett eben auch völlig von der eignen Erfahrung abweichen. Und genau für diese „anderen“ Schwangerschaften, Geburten und Wochenbetten hat die Hebamme ihren Beruf erlernt, genau wie alle Hebammen, die keine Kinder haben. Sie alle sammeln Erfahrung in ihrem Beruf mit den vielen Frauen bzw. Eltern, die sie betreuen und lernen täglich dazu. Die Hebammen ohne Kinder haben viele Geburten betreut, manchmal sogar mehr als eine Hebamme mit Kindern. Sie investieren ihr Herzblut in diese Betreuung und wollen jeder werdenden Mutter die Betreuung und Empathie entgegenbringen, die sie sich wünscht und braucht. Wir sind der Meinung, dass es keinen Unterschied macht, ob eine Hebamme selbst Kinder hat oder nicht. Dies sollte keinesfalls ein Auswahlkriterium sein, nach dem Ihr Eure Hebamme auswählt.

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Passend zum Thema

Ist Deine Frage nicht dabei?

Stell uns Deine Frage und hilf damit anderen Lesern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hebamme Kathrin
Hebamme Kathrin

Hallo, ich bin Kathrin und habe diese Frage für Dich beantwortet. Lass mich doch in den Kommentaren wissen, ob Du etwas vermisst oder noch Fragen hast. Liebe Grüße!

Einfach suchen

Bleib informiert

Nach oben