Sind Hebammen gegen einen Kaiserschnitt?

Hebammen und Kaiserschnitt

Hebammen sind dazu ausgebildet eine physiologische (also „gesunde, normale“) Geburt zu betreuen und zu begleiten. Es gibt jedoch immer auch Gründe, die für einen Kaiserschnitt sprechen und bereits vor der Geburt bekannt sind oder sich während der Geburt ergeben. Hebammen und Ärzte beraten euch immer nach besten Wissen und Gewissen und beziehen alle eure persönlichen Faktoren mit ein. Ergibt sich bei dieser Beratung kein Grund für einen Kaiserschnitt, wird euch natürlich davon abgeraten oder im Falle von triftigen Gründen zu einem Kaiserschnitt geraten. Es ist jedoch so, dass die natürliche Geburt, sofern nichts dagegen spricht, die beste Option für Mutter und Kind ist. Ein Kaiserschnitt ist ein medizinischer Eingriff, der auch heute noch eine Vielzahl an Risiken mit sich bringt, die um einiges höher sind als die einer normalen Geburt. So kann schnell der Eindruck entstehen, dass eure Hebamme eher gegen Kaiserschnitte ist, wenngleich sie euch nur den besten Weg für euch aufzeigen möchte.

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Passend zum Thema

Ist Deine Frage nicht dabei?

Stell uns Deine Frage und hilf damit anderen Lesern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hebamme Helen
Hebamme Helen

Hallo, ich bin Helen und habe diese Frage für Dich beantwortet. Lass mich doch in den Kommentaren wissen, ob Du etwas vermisst oder noch Fragen hast. Liebe Grüße!

Einfach suchen

Bleib informiert

Nach oben