Was geschieht in der 35. Schwangerschaftswoche?

Prinzipiell ist das Kind jetzt ?fertig?. Die Lungen sind schon so weit ausgereift, dass das Kind, sollte es schon jetzt auf die Welt kommen, eigenständig atmen kann. Das ist wichtig, denn die unfertige Lunge ist eines der größten Probleme bei Frühgeburten. Das Kind muss künstlich beatmet werden, wodurch ganz neue Risiken entstehen, etwa das einer Lungenverletzung, aber vor allem auch Infektionen, die so entstehen. Auch das Herz hat jetzt schon die richtige Herzform (die Form eines menschlichen Herzens, nicht das Herz, das man malt, wenn man verliebt ist!). Allerdings ist das Loch zwischen den Vorhöfen immer noch offen, es schließt sich aber in den ersten Lebenswochen. Falls das nicht passiert, kann das Kind trotzdem ganz problemlos leben; wird das offene Loch bemerkt, kann es auch operativ verschlossen werden. Das wird manchmal sogar noch bei ganz alten Leuten gemacht! Das Herz schlägt sehr schnell, nämlich 120 bis 150 mal in der Minute. Das ist mehr als doppelt so schnell wie bei Erwachsenen, bei denen das Herz im Durchschnitt nur noch etwa 70 Mal pro Minute schlägt. Als normal gilt ein Puls von 50 bis 100 Herzschlägen in der Minute. Bis zur Geburt nimmt der Fötus noch ein gutes Kilo zu. Er ist aber jetzt schon so schwer (etwa 2,7 Kilo) und groß (etwa 45 Zentimeter), dass er manchmal auf deinen Ischias drücken kann und dir so Schmerzen verursacht. Aber keine Angst, jetzt hast du schon so lange durchgehalten, die nächsten vier Wochen schaffst du auch noch! Die 35. SSW für die Schwangere Deine Schwangerschaft ist jetzt schon fast vorbei. Das bedeutet, praktisch gesehen, dass dein Bauch jetzt schon sehr groß ist, weshalb du beim Schlafen wahrscheinlich Probleme hast ? du findest einfach keine bequeme Position. Ungestörter und erholsamer Schlaf ist deswegen im Moment eine entfernte Erinnerung. Falls es überhaupt möglich ist, solltest du die Schlafbeschwerden während der Nacht einfach ignorieren ? wenn du deinen Körper zum Einschlafen zwingen willst, setzt du dich nur unnötig unter Druck. Besser kann es sein, wenn du tagsüber mehrere Nickerchen machst und dein Schlafpensum sozusagen in Raten bekommst (das ist übrigens ein gutes Training für später, denn nach der Geburt wirst du bestimmt auch nicht sofort jede Nacht durchschlafen können!). Wenn du nachts aufwachst, kannst du einfach etwas Lesen, oder vor dich Hinträumen, oder Stricken oder was auch immer dir Spaß macht. Nimm es einfach hin, dass du jetzt in diesem Moment nicht schlafen kannst. Das klingt seltsam, ist aber ein Tipp, den viele Menschen mit Schlafproblemen erfolgreich beherzigen. Da jetzt dein Mutterschutz beginnt, musst du auch nicht unbedingt zur Arbeit gehen, du kannst also tagsüber durchaus deinen Schlaf nachholen. Übrigens ist diese schlaflose Zeit in der Nacht die eine perfekte Gelegenheit, deinem Kind Geschichten zu erzählen oder vorzulesen. Oder du zählst ihm die ausgesuchten Namen auf und achtest darauf, welcher Name deinem Baby zu gefallen scheint. Dammriss vermeiden Bei der Geburt deines Kindes kann es passieren, dass dein Damm, das Gewebe zwischen der Scheide und dem Anus, einreißt. Früher wurde das vermieden, indem einfach ein Einschnitt gemacht wurde (Episiotomie), mit der Argumentation, dass man so zumindest die Lage und das Ausmaß der Verletzung kontrollieren könne, und ein Schnitt schneller heile als ein Riss. Inzwischen scheinen Ärztinnen und Hebammen davon wieder abzukommen, weil es keine echten belegbaren Vorteile dieses Schnitts gibt, und es gibt geübte Hebammen, die durch gezielt ausgeübten Druck auf den Damm während der Entbindung ein Einreißen völlig vermeiden können. Noch besser ist es, den Damm schon vor der Entbindung vorzubereiten, so dass ein Einreißen unwahrscheinlicher wird. Dazu tragen Damm-Massagen bei, die das Gewebe lockern sollen, so dass es elastischer wird und später nicht reißt. Bei der Damm-Massage wird der Damm vorsichtig mit Öl massiert. Es gibt eigens hergestellte Öle zur Damm-Massage, es eignet sich aber jedes naturbelassene Öl ohne Parfum- oder andere Zusätze. Idealerweise geht der Massage ein entspannendes, warmes Bad, auch Sitzbad, bevor. Massiere deinen Damm etwa 10 Minuten lang; falls du alleine nicht gut zurechtkommst, kannst du dir von deinem Partner helfen lassen. Deine Hebamme kann dir zeigen, welche Handgriffe geeignet sind und welche Stellen du massieren solltest.

 
Startseite
Aufgaben einer Hebamme
Ausbildung zur Hebamme
Doula
Fachschulen für die Hebammenausbildung
Hebammenausbildung: Was wird unterrichtet?
Anerkennung ausländischer Abschlüsse
Gesetze für Hebammen
Wochenbett und Nachsorge
Kosten für Hebammen-Leistungen
Wie viel verdient eine Hebamme?
Von Anfang an zur Hebamme
Schwangerschaftswochen und Monate
Was geschieht in der 1. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 2. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 3. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 4. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 5. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 6. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 7. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 8. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 9. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 10. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 11. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 12. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 13. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 14. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 15. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 16. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 17. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 18. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 19. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 20. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 21. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 22. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 23. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 24. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 25. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 26. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 27. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 28. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 29. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 30. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 31. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 32. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 33. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 34. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 35. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 36. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 37. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 38. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 39. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 40. Schwangerschaftswoche?
Impressum