Was geschieht in der 33. Schwangerschaftswoche?

Der Fötus liegt in gut 95 % aller Fälle jetzt schon in der richtigen Position für die Geburt. Das bedeutet: mit dem großen Kopf nach unten, damit der dem schmaleren Körper sozusagen den Weg durch den Geburtskanal bahnen kann. Die richtige Lage ist sehr wichtig für eine problemlose Geburt, bei der gefürchteten Steißlage etwa, bei der der Po des Kindes unten liegt, oder einer richtiggehender ?Querlage? wird deshalb vorzugsweise ein Kaiserschnitt gemacht. Die Geburt könnte sonst zu lange dauern, oder das Kind durch seine Körperhaltung seine eigene Nabelschnur abdrücken und damit während die Sauerstoffzufuhr zum Gehirn abschneiden. Wenn der Fötus jetzt noch nicht optimal liegt, kann allerdings noch buchstäblich ein bisschen daran gedreht werden. Hebammen kennen verschiedene Handgriffe, mit denen sie Kinder unter Umständen ein bisschen umlagern können; manche schwören auch auf homöopathische Mittel, Akupunktur oder Moxibustion. Bei der Moxibustion werden bestimmte Punkte des Körpers mit Wärme stimuliert, es ist also durchaus vergleichbar mit der Akupunktur. Durch ?Zigaretten? oder eine Art Räucherkegel werden Hautstellen erwärmt, und das soll bestimmte Reaktionen auslösen, in diesem speziellen Fall eben das Umlagern des Fötus. Falls das klappt und das Kind sich bewegt, kann das recht unangenehm sein: Es ist jetzt schon gut zwei bis zweieinhalb Kilogramm schwer und ziemlich groß. Das Wendemanöver geht also nicht ohne Stöße und Knüffe von innen ab! Sollte dein Kind noch nicht perfekt liegen, kannst du dich vielleicht vorsorglich schon mal mit dem Gedanken an einen Kaiserschnitt anfreunden. Allerdings kann der Fötus die Lage noch spontan ändern! Und auch nicht ganz ideale Position müssen kein Hindernis für eine ganz normale Entbindung sein, es kommt auch viel auf die Erfahrung deiner Geburtshelfer an und auf deren Vertrauen in dein Kind und deinen Körper. Die 33. SSW für die Schwangere Du musst dich jetzt seelisch auf die Geburt vorbereiten. Natürlich weißt du seit Anfang der Schwangerschaft, dass alles auf die Geburt zugeht, aber es ist doch nicht ganz einfach, dich von deinem ?Mitbewohner? zu trennen. Das ist eine unglaubliche körperliche Änderung, die dir da bevorsteht. Auch der Gedanke an die Zeit nach der Geburt kann Angst machen: Viele Schwangere machen sich Sorgen, ob sie auch wirklich gute Mütter sein werden und immer das Richtige für ihr Kind tun werden. Sicherheiten gibt es nie, aber meistens wird es nicht so schlimm, wie du es dir in deinen schlimmsten Momenten vielleicht vorstellst. Immerhin ist jetzt ein Ende der beschwerlichen Zeit abzusehen: Die Schwangerschaft ist oft anstrengend und vor allem zum Ende hin schlichtweg unbequem! Übrigens kannst du dir durchaus eine kleine Energiereserve zulegen. Die Geburt wird sehr an deinen Kräften zehren, genauso wie das Wochenbett. Dein Kalorienbedarf steigt also nicht nur, weil das Kind rasend schnell wächst und zunimmt, sondern auch, weil dein Körper weiß, dass es nach der Entbindung verflixt anstrengend wird. Im Wochenbett ist dein Körper damit beschäftigt, sich wieder auf den Normalzustand zu bringen und Verletzungen und Veränderungen, die in Schwangerschaft und bei der Entbindung entstanden sind, zu reparieren. Das Stillen verbraucht sehr viel Energie, und natürlich kommt noch ein unglaublich anstrengender Faktor dazu: Du hast dich so ganz nebenher noch um ein kleines Baby zu kümmern, dass dich rund um die Uhr braucht, auch nachts!

 
Startseite
Aufgaben einer Hebamme
Ausbildung zur Hebamme
Doula
Fachschulen für die Hebammenausbildung
Hebammenausbildung: Was wird unterrichtet?
Anerkennung ausländischer Abschlüsse
Gesetze für Hebammen
Wochenbett und Nachsorge
Kosten für Hebammen-Leistungen
Wie viel verdient eine Hebamme?
Von Anfang an zur Hebamme
Schwangerschaftswochen und Monate
Was geschieht in der 1. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 2. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 3. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 4. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 5. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 6. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 7. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 8. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 9. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 10. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 11. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 12. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 13. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 14. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 15. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 16. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 17. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 18. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 19. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 20. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 21. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 22. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 23. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 24. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 25. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 26. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 27. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 28. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 29. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 30. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 31. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 32. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 33. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 34. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 35. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 36. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 37. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 38. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 39. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 40. Schwangerschaftswoche?
Impressum