Was geschieht in der 32. Schwangerschaftswoche?

Der Fötus ist schon wieder ein Stückchen mehr auf das Leben ?draußen? vorbereitet: Der Saugreflex funktioniert schon richtig gut, das Kind beginnt zu nuckeln, wenn etwas seine Lippen berührt. Das ist natürlich später enorm wichtig, wenn es trinken will. Um das Kind zum Saugen zu bringen, musst du meist nur sanft mit der Brustwarze über den Mund des Baby streifen, schon schürzt es seine Lippen und saugt. Aber auch noch ohne gestillt zu werden, legt der Fötus eifrig an Gewicht zu. Er wiegt jetzt zwischen 1,9 und 2.3 Kilo. Der Hepatitis-B-Test Ab jetzt finden die Vorsorgeuntersuchungen für dich und dein Baby alle zwei Wochen statt. Eine der Untersuchungen, die jetzt durchgeführt werden, ist ein Hepatitis-Test, genauer gesagt: Dein Blut wird auf eine eventuelle Hepatitis-B-Infektion untersucht. Hepatitis B ist eine Erkrankung der Leber, die sehr oft chronisch verläuft. Eine der häufigsten Übertragungsarten ist die Ansteckung von Kindern durch ihre Mütter direkt bei der Geburt. Da die Hepatitis B schwer zu behandeln ist und sie gerade bei Kindern besonders schnell chronisch wird, tun Mediziner alles, um es nicht zu einer Ansteckung kommen zu lassen. Falls dein Hepatitis-B-Test positiv ausfällt, erhält dein Kind direkt nach der Geburt eine erste Schutzimpfung, die eine Ansteckung sehr zuverlässig verhindert. Dabei wird aktiv und passiv geimpft. Das bedeutet, dass das Baby sowohl (synthetisch hergestellte) Teile der Viren geimpft bekommt, so dass das Immunsystem die Krankheitserreger erkennen und bekämpfen kann (aktive Impfung), aber auch fertige Antikörper, die im Fall einer Ansteckung die Krankheit sofort bekämpfen können (passive Impfung). Die Schwangere in der 32. Woche Spätestens jetzt solltest du dich auf das Wochenbett vorbereiten. Das Wort klingt unglaublich altmodisch, bezeichnet aber einfach die Zeit, die dein Körper nach der Geburt des Kindes unbedingt braucht, um sich wieder ein bisschen zu erholen. Das dauert etwa sechs bis acht Wochen, während derer du dir nicht allzuviel vornehmen solltest: Die Entbindung ist nämlich verdammt anstrengend, du musst dich hinterher um dein Kind kümmern (gerade beim ersten Kind ist das nicht so einfach, wie es im Film aussieht), und dein Körper fängt an, die größten schwangerschaftsbedingen Änderungen wieder zurückzubauen. Das alles zehrt an den Kräften. Deswegen solltest du dich generalstabsmäßig auf das Wochenbett vorbereiten. Dazu gehören viele banal erscheinende Aufgaben, etwa das Kochen oder Wäschewaschen. Dank Mutterschutz musst du die ersten Wochen nach der Entbindung zwar nicht arbeiten, aber machen wir uns nichts vor: Die Hausarbeit bleibt meist trotzdem an den Frauen hängen, weil die Männer meist höchstens zwei Wochen Urlaub opfern wollen oder können. Je besser du vorbereitet bist, und je mehr Helfer du fest verpflichtet hast, desto besser sollte die Sache klappen. Lass dir von Verwandten und Freunden helfen. Wer dir Hilfe anbietet, sollte sofort auf bestimmte Aufgaben ?festgenagelt? werden, so dass du dich darauf verlassen kannst. Vielleicht kann die Schwiegermutter deine Wäsche erledigen, deine beste Freundin zweimal in der Woche für dich kochen, usw. Stelle einen Plan auf, was wann wie oft getan werden muss ? Kochen, Waschen, Einkaufen, Putzen (das Putzen kann ja ein paar Wochen mal ein bisschen weniger streng gehandhabt werden). Wer Hilfe anbietet, darf sich eine Ausgabe aussuchen, die er oder sie besonders gut kann oder gerne macht und bekommt dann auch eine Liste mit Terminen. So weiß jeder, woran er ist und kann sich vorbereiten, und dir ist wirksam geholfen.

 
Startseite
Aufgaben einer Hebamme
Ausbildung zur Hebamme
Doula
Fachschulen für die Hebammenausbildung
Hebammenausbildung: Was wird unterrichtet?
Anerkennung ausländischer Abschlüsse
Gesetze für Hebammen
Wochenbett und Nachsorge
Kosten für Hebammen-Leistungen
Wie viel verdient eine Hebamme?
Von Anfang an zur Hebamme
Schwangerschaftswochen und Monate
Was geschieht in der 1. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 2. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 3. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 4. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 5. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 6. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 7. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 8. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 9. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 10. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 11. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 12. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 13. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 14. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 15. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 16. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 17. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 18. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 19. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 20. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 21. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 22. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 23. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 24. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 25. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 26. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 27. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 28. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 29. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 30. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 31. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 32. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 33. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 34. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 35. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 36. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 37. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 38. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 39. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 40. Schwangerschaftswoche?
Impressum