Was geschieht in der 23. Schwangerschaftswoche?

Der Fötus ist inzwischen vollständig mit der Käseschmiere eingehüllt. Die Käseschmiere, ihr lateinischer Name lautet Vernix caseosa, besteht hauptsächlich aus Wasser und Lipiden, aber auch aus abgestoßenen Hautzellen und ausgefallenen Lanugohaaren. Die Käseschmiere schützt die Haut vor dem Aufweichen durch das Fruchtwasser, sonst würde die Haut auf Dauer geschädigt werden. Genauso wie unsere Haut schrumplig wird, wenn wir lange baden oder duschen, würde auch die Haut des Fötus schrumplig werden und dadurch auch anfällige für Krankheiten, denn Krankheitserreger könnten durch die Scheide in den Körper der Mutter eindringen und bis in die Gebärmutter aufsteigen. Zum Schutz wird der Fötus von der wasserabweisenden Käseschmiere bedeckt. Womöglich erleichtert die Schmiere auch das Gleiten im Geburtenkanal, hat also auch eine unterstützende Funktion für die Entbindung. Schwindelgefühle in der Schwangerschaft Schwangeren wird es oft schwindlig, in schweren Fällen bis hin zur Ohnmacht ? nicht umsonst ist die plötzliche Ohnmacht für Fernsehserien und Boulevardpresse ein hieb- und stichfester ?Beweis? für eine Schwangerschaft. Das Schwindelgefühl kommt daher, dass das Blut in den während der Schwangerschaft erweiterten Blutgefäßen buchstäblich nach unten absackt, hauptsächlich morgens beim Aufstehen, aber auch tagsüber, wenn du abrupt aufstehst oder dich generell ruckartig bewegst. Das ist fast immer harmlos, solange es bei einfachen Schwindelgefühlen bleibt, die sich mit langsamem Aufstehen vermeiden lassen. Ist der Schwindel sehr schlimm, mit Übelkeit und Erbrechen verbunden, oder kommt es tatsächlich zu richtigen Schwächeanfällen und Ohnmachten, solltest du das von deiner Ärztin abklären lassen. Im schlimmsten Fall könnte es nämlich auch eine richtige Blutarmut sein, die behandelt werden muss. Normalerweise hilft es aber schon, wenn du die Beine ein bisschen hochlagerst, damit das ganze Blut aus den Beinen wieder zurückfließt. Und natürlich, nicht vergessen: Alles ein bisschen langsamer angehen! Rückenschmerzen Rückenschmerzen sind leider für viele Schwangere der ständige Begleiter in der Schwangerschaft. Das kommt natürlich daher, dass der wachsende Bauch ständiges ?Gegensteuern? notwendig macht, du also dauernd eine andere Körperhaltung hast als das normalerweise der Fall ist. Das wird von den gelockerten Muskeln und Bändern nur noch verschlimmert, die dich in dieser Hinsicht sozusagen hängen lassen. Deswegen können auch viele eigentlich vollkommen normale Bewegungen richtig schmerzhaft sein; und das steigende Gewicht des wachsenden Kindes in der wachsenden Fruchtblase in der ebenfalls wachsenden Gebärmutter drückt ganz schön auf die Füße. Da ist es kein Wunder, dass die Fußballen häufig wehtun! Schnelle Linderung bringen Fußmassagen, für die du ruhig auch Partner, Freunde und Bekannte einspannen darfst. Noch besser kann das natürlich ein Profi, lass dir also häufiger mal Gutscheine für eine Fußpflege oder Pediküre schenken. Um die Schmerzen zu vermeiden oder zu lindern, gilt auch hier wieder: Geh alles langsam an, mach viele Pausen, verzichte aber nicht völlig auf Bewegung. Deine Hebamme verrät dir geeignete Übungen oder Sportarten, die jetzt gut tun. Um deinen Rücken und deine Füße zu schonen, solltest du jetzt auf hohe Absätze eher verzichten. Allerdings gibt es manche Schwangere, die mit hohen Absätzen weniger Rückenschmerzen haben! Das ist natürlich wieder eine ganz individuelle Sache, aber auf jeden Fall gilt: Wenn du nicht sicher laufen kannst, solltest du niedrigere Schuhe nehmen, denn ein Sturz ist in der Schwangerschaft oft keine Kleinigkeit! Außerdem nicht vergessen: Die Füße schwellen jetzt leicht an, die normalen Schuhe könnten jetzt also zu klein sein. Ein Paar guter Turnschuhe, vielleicht in einer größeren Größe, ist deswegen oft eine gute Investition.

 
Startseite
Aufgaben einer Hebamme
Ausbildung zur Hebamme
Doula
Fachschulen für die Hebammenausbildung
Hebammenausbildung: Was wird unterrichtet?
Anerkennung ausländischer Abschlüsse
Gesetze für Hebammen
Wochenbett und Nachsorge
Kosten für Hebammen-Leistungen
Wie viel verdient eine Hebamme?
Von Anfang an zur Hebamme
Schwangerschaftswochen und Monate
Was geschieht in der 1. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 2. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 3. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 4. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 5. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 6. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 7. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 8. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 9. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 10. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 11. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 12. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 13. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 14. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 15. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 16. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 17. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 18. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 19. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 20. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 21. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 22. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 23. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 24. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 25. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 26. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 27. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 28. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 29. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 30. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 31. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 32. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 33. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 34. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 35. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 36. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 37. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 38. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 39. Schwangerschaftswoche?
Was geschieht in der 40. Schwangerschaftswoche?
Impressum